3. Advent – Es duftet nach Plätzchen

3. Advent

Advent, Advent …,
die Zeit, wo die Mama mehr als sonst rennt!
Es duftet süß – sie ist am Plätzchenbacken
und klagt schon über Schmerzen im Nacken.
Die Wohnung will sie adventlich schmücken.
Das braucht Zeit und eventuell Möbelrücken.
Von der Arbeit tut ihr das „liebe Kreuz“ weh’,
was ich aus der Ferne ihrem Gesicht anseh’.

Vier Wochen vor dem Fest beginnt die vielleicht schönste Zeit des Jahres. Die Weihnachts- oder Adventszeit. Die Tage werden kürzer, die Temperatur fällt, das Jahr neigt sich seinem Ende zu. Mit dem ersten Dezember startet die tägliche Vorfreude auf die kleinen Überraschungen im Adventskalender und der wundervoll geschmückte Weihnachtsbaum schafft eine besondere und besinnliche Atmosphäre in der Wohnung.

In der Vorweihnachtszeit stehen auch die beliebten Adventsessen und Weihnachtsfeiern im Kindergarten, in der Schule, in Vereinen oder von Firmen an. In diesem Rahmen werden Weihnachtslieder gesungen und natürlich das ein oder andere Gedicht vorgetragen. Eine besondere Rolle spielen Weihnachtsgedichte, wenn der Nikolaus zu Besuch kommt und in seinem Sack die ein oder andere Überraschung für die Kinder hat. Hier reicht nicht immer, dass man brav war, sondern oft wird man auch zum Vortragen eines Gedichts aufgefordert.

Diese tolle Zeit neigt sich dem Ende. Gerade in dieser Zeit, wo die Tage kürzer und die Nächte länger werden, sollten wir unserer Familie und unseren Freunden die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdient haben. Rückt ein bisschen näher zusammen und freut euch auf Weihnachten. Gerne würden wir von Weihnachtsbaum Reichling euch mit einem dazugehörigen Weihnachtsbaum unterstützen. Kommt vorbei und sucht euch euren Baum persönlich aus.

Wir freuen uns auf euch!